Schuhtrockner - technische Daten, Merkmale und Funktionen

Wie kann Ihnen unser Schuhtrockner Vergleich helfen?

Der „schuhtrockner-elektrisch.de“ nennt die wichtigsten Merkmale und den Funktionsumfang der von uns untersuchten Stiefeltrockner und Schuhtrockner. Bewertung wird anhand ausgewählter Kriterien wie Qualität, Verarbeitung, Betriebssicherheit, Stromverbrauch und Preis-Leistungs-Verhältnis vorgenommen. 

Im Schuhtrockner Vergleich erfahren Sie, welche Geräte mit Bestnoten abgeschnitten haben. Dieser Vergleich  enthält außerdem Empfehlungen, wofür sich die Geräte am besten eignen. In den Kundenbewertungen am Ende des Schuhtrockner Vergleich finden Sie weitere nützliche Informationen zu den einzelnen Schuhwärmer.

Um zum Schuhtrockner Vergleich zu gelangen, klicken Sie bitte hier

Die Schuhtrockner Links von Amazon als Kaufhilfe

Nicht jeder hat die gleichen Anforderungen an einen Schuhtrockner, weshalb manchmal auch der beste Testbericht nicht die nötigen Informationen bringt. In so einem Fall kann es sehr hilfreich sein, sich die Bestseller von Amazon*, dem immerhin größten Online-Shop anzusehen.

Dort bekommt man meist einen guten Eindruck von den meistverkauften Schuhtrockner und kann sich direkt die Bewertungen bei Amazon durchlesen. Das Gute ist: Zu den meistverkauften Modellen gibt es meist auch entsprechend viele Kundenbewertungen, so dass man hier einen guten Überblick über die Ausstattung und die Produktqualität der Schuhtrockner erhalten kann.Links

Was Sie über elektrische Schuhtrockner wissen sollten

Feuchte Schuhe und Stiefel sind nicht nur unangenehm, sondern auch unhygienisch. Sie begünstigen die Entstehung von Krankheiten wie Blasenentzündungen, Fuß- und Nagelpilz. Benutzt man jedoch einen Schuhtrockner, kann man damit das Krankheitsrisiko deutlich verringern. Strombetriebene Stiefeltrockner und Schuhtrockner eignen sich für sämtliche Arten von Schuhen, sogar für Arbeitsstiefel und Skischuhe.

Was sind Schuhtrockner?

Anwendungsmöglichkeiten

Schuhtrockner sind elektrische Geräte, die vom Regen oder Schnee durchnässte und durchgeschwitzte Straßenschuhe mithilfe bestimmter Technologien trocknen. Manche Modelle eignen sich nur zum Trocknen, andere noch zusätzlich zum Desinfizieren von Schuhen und Stiefeln. Darüber hinaus gibt es noch Schuhtrockner, die wegen ihrer besonderen Bauart für mehrere Paar Schuhe gleichzeitig genutzt werden können. Auf dem Stiefeltrockner lassen sich Stiefel, normale Schuhe, Skischuhe und sogar feuchte Handschuhe und Strümpfe trocknen. 

Schuhtrockner lassen sich ohne technische Vorkenntnisse leicht bedienen und sind in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen erhältlich. 

Kleinere Modelle und solche zum Zusammenklappen können leicht auf die Reise mitgenommen werden. Außerdem verhindern die Schuhtrockner elektrisch unangenehmen Schuhgeruch, der durch tägliches Tragen entsteht und den man nur schwer wieder loswird. Er kommt dann zustande, wenn feucht gewordenes Schuhwerk an der Luft getrocknet wird. Da dies im Unterschied zur Trocknung mit einem Schuhtrockner recht lange dauert, haben Bakterien und Schimmelpilzsporen ausreichend Gelegenheit, sich im Inneren der Schuhe einzunisten. Dort vermehren sie sich schnell und sorgen für den üblen Geruch.

 

 

Entsprechend der verwendeten Technologie unterscheidet man:

Elektrische Schuhwärmer zum Einlegen

mobiler Trockner, der sowohl trocknet als auch wärmt.​

Elektrischer Schuhtrockner mit UV Licht

UV-Strahlung sorgt für antibakterielle und schönende Trocknung der Schuhe.​​

Elektrischer Schuhtrockner mit Gebläse

sorgen dafür, dass ihre Schuhe schneller trocken sind.​

nasse schuhe

Lassen Sie Ihre Schuhe auf der Heizung trocknenverlieren diese schnell ihre Passform: Sie leiern aus und geben Ihren Füßen nicht mehr genügend Halt. Außerdem kann ihr Obermaterial durch die Nässe schnell unansehnlich werden. Verwenden Sie jedoch einen elektrische Schuhtrockner und stellen Sie ihn auf eine Temperatur von maximal 40 °C, können Sie sich lange an Ihren gut sitzenden Schuhen erfreuen.

Einlegetrockner arbeiten ohnehin nur mit Betriebstemperaturen von 37 bis 50 Grad und sorgen damit ebenfalls für eine schonende Trocknung. Vor allem Schuhe und Stiefel aus Echtleder dürfen nur bei niedrigeren Temperaturen getrocknet werden, weil das Leder sonst schnell rissig wird.

Technoligie

Falls Sie Ihre dicken Snowboardstiefel und wuchtigen Skischuhe, Schlittschuhe oder Arbeitsstiefel schon einige Stunden später wieder trocken anziehen möchten, sollten Sie dafür besser einen Gebläsetrockner* verwenden: Diese Geräte haben eine höhere Leistung als die stromsparenden Schuhwärmer zum Einlegen*. Gebläsetrockner sind ebenfalls in Ausführungen erhältlich, mit denen mehrere Paar Schuhe gleichzeitig getrocknet werden können. Sie haben wegen ihrer größeren Leistungsstärke einen etwas höheren Energieverbrauch und sind mitunter recht laut. Viele Schuhtrockner mit Gebläse lassen sich sogar platzsparend zusammenklappen und in den Winterurlaub mitnehmen. Nutzen Sie kleinere Einlegetrockner, sind Ihre Schuhe je nach gewähltem Modell nach fünf bis acht Stunden innen und außen trocken. Die meisten Schuhtrockner mit Gebläse benötigen dafür lediglich nur zwei bis drei Stunden. Viele elektrischer Einlegetrockner* sind erst ab Schuhgröße 38 erhältlich. Manche Hersteller bieten jedoch auch Schuhtrockner für Kinder an. Markengeräte haben eine hohe Verarbeitungsqualität. Auf diese sollten Sie beim Kauf Ihres neuen Schuhtrockners  unbedingt achten: Minderwertige Qualitäten können Brände verursachen, weil sie über keinen Überhitzungsschutz (Abschaltautomatik) verfügen.

Für wen sind Schuhtrockner elektrisch geeignet?

Schuhtrockner sind grundsätzlich für jeden Anwender nützlich, egal ob Erwachsener oder Kind. Jeder kann plötzlich von Starkregen überrascht werden und muss dann durch Pfützen waten. Stellt er seine tropfnassen Schuhe dann vor oder auf die Heizung, dauert es Tage, bis er sie wieder anziehen kann. Außerdem ist Schuhwerk, das auf der Heizung getrocknet wird, oft noch innen feucht.

Leidet er an Fußschweiß, kann er die Schweißbildung nicht bewusst beeinflussen. Dann sind seine Schuhe sogar täglich verschwitzt und riechen unangenehm.

Ohne Schuhtrockner müsste er sich unzählige Paar Schuhe zum Wechseln anschaffen. Menschen, die in schneereichen Regionen leben, haben im Winter ständig nasse Stiefel. Gesünder lebt, wer dann einen praktischen Stiefeltrockner zu Hause hat.

Sogar Skischuhe lassen sich mit einem solchen Gerät innerhalb weniger Stunden wieder einsatzbereit machen. Außerdem trocknen die Stiefeltrockner die Schuhe sogar dort gut, wo die Feuchtigkeit am schlechtesten verdunstet. Ein Must-have sind Stiefeltrockner und Schuhtrockner elektrisch für Menschen, die sich häufig im Freien aufhalten. Dazu gehören Bauarbeiter, Gärtner, Landwirte und Outdoorsportler (Jogger, Skifahrer, Wanderer, Bergsteiger, Radfahrer).

Vor- und Nachteile des Schuh-und Stiefeltrockner

Vorteile

  • lassen sich ganzjährig anwenden
  • sind für Straßenschuhe, Sport- und Arbeitsschuhe gleichermaßen geeignet
  • trocknen zuverlässig und schnell
  • können Schimmel, Schuhgeruch und bestimmten Krankheiten vorbeugen
  • halten Schuhe in Form und machen sie langlebiger
  • verbrauchen nur wenig Strom
  • haben eine lange Lebensdauer
  • lassen sich unkompliziert anwenden
  • eignen sich sogar für mehrere Schuhpaare

Nachteile

  • sind im Einzelfall laut
  • meistens ab Größe 38

Wie funktionieren elektrische Schuhtrockner?

Die kleinen, kostengünstigen und Schuhspannern ähnlichen Schuhtrockner elektrisch zum Einlegen schiebt man einfach in die durchnässten Schuhe und steckt das Kabel in die Steckdose.
Sie sind so geformt, dass sie bei den meisten Schuhgrößen passen. Die schlichten Modelle haben integrierte Heizmodule und auf ihrer gewölbten Oberseite mehrere Schlitze, über die warme Luft gleichmäßig in die zu trocknenden Schuhe geleitet wird. Diese lässt die Feuchtigkeit verdunsten (Konvektionsprinzip).
Manche dieser Schuhtrockner zum Einlegen haben noch eingebaute UV-Leuchten, die beim Trocknen eine antimikrobielle Wirkung entfalten. Auch bei diesen kompakten Geräten wird das Trocknen durch einfaches Steckerziehen beendet.

Gebläsetrockner haben einen flachen Gerätefuß (Bedienpanel) und zwei/vier Halterungen, über die man die nassen Schuhe stülpt. Das von einem kleinen Elektromotor angetriebene Gebläse saugt Kaltluft an, erwärmt sie unter Stromzufuhr und leitet die Warmluft dann über seitliche Schlitze im oberen Teil der Halterungen in die Schuhe. Die Betriebsdauer des Schuhtrockners lässt sich über einen oft wasserdichten Drehregler oder digitalen Timer am Bedienpult einstellen.

Einsatzmöglichkeiten

Schuhtrockner elektrisch mit vier oder noch mehr Halterungen sind für Familien gut geeignet. Bei ihnen befindet sich die Bedienkonsole beispielsweise in der Mitte des Schuhtrockners. Manche dieser Gebläsetrockner können sogar an der Wand befestigt werden und benötigen dann noch weniger Platz als die Standgeräte. Das dauerhaft an der Wand angebrachte Bedienpanel mit dem Gebläse hat flexible Schläuche, die man einfach in die auf dem Boden stehenden Schuhe steckt. Dank ihrer großen Beweglichkeit können sie sogar schmale Stiefelspitzen und hohe Stiefelschäfte optimal von Feuchtigkeit befreien.

Da Schuhtrockner elektrisch mit Gebläse eine größere Hitze entwickeln, sollte man ihre Temperatur und Luftmenge genau auf das Material der Schuhe abstimmen. Zum Trocknen und Anwärmen von mehreren Paar Schuhen sind außerdem aufstellbare Schuhtrockner Radiatoren gut geeignet: Bei ihnen wird die Heizwärme durch schlaufenförmig gewundene Edelstahlrohre geleitet.

Was ist der Vorteil von Schuhtrocknern gegenüber Hausmitteln?

Verbraucher, die die praktischen Schuhtrockner elektrisch noch nicht kennen, stopfen oft zerknülltes Zeitungspapier in ihre nassen Schuhe und stellen sie dann vor die Heizung. Das Papier sorgt zwar dafür, dass sie schneller trocknen, kann aber helle Schuhinnenflächen verschmutzen.
Verglichen mit einer Wärmebehandlung durch elektrische Geräte trocknen die Schuhe dennoch viel langsamer. Außerdem muss man bei dieser Methode das feuchte Papier nach einiger Zeit austauschen.

Das Trocknen mit dem Haarföhn ist ebenfalls keine Alternative: Die hohen Temperaturen können das Obermaterial schädigen. Hinzu kommen noch der Lärm, den der Föhn verursacht, und der verglichen mit einem Schuhtrockner elektrisch höhere Stromverbrauch. Letzterer benötigt nämlich nur höchstens neun Watt pro Stunde.

uv licht desinfiziert

Schuhtrockner elektrisch beugt Erkrankungen vor

Durch das gründliche Trocknen kann der Schuhtrockner elektrisch oder Stiefeltrockner verhindern, dass Sie an einer Blasenentzündung (Zystitis) erkranken. Denn ziehen Sie sich die noch feuchten und kalten Schuhe wieder an, senken diese ihre Körpertemperatur und Sie verkühlen sich. Dies wiederum kann die Funktionsfähigkeit Ihres Abwehrsystems schwächen und eine schmerzhafte Blasenentzündung hervorrufen. Auch Erkältungen können die Folge kalter und nasser Füße sein. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Langes Tragen warmer, verschwitzter oder regennasser Schuhe kann die Entstehung und Ausbreitung von Fußpilz (Tinea pedis) fördern: Das feuchte, körperwarme Innere des Schuhwerks bietet den Fußpilz verursachenden Dermatophyten ideale Lebensbedingungen. Sind die Füße durch die Feuchtigkeit aufgequollen und die Fußnägel aufgeweicht, nisten sie sich in den Zehenzwischenräumen ein und vermehren sich rasch.

Um dies zu verhindern, sollten Sie Ihre durchnässten Sportschuhe sofort ausziehen und mit einem Schuhtrockner behandeln. Vor allem luftundurchlässiges Schuhwerk wird häufig von den Dermatophyten und Hefepilzen befallen. Sind Sie Diabetiker oder haben Sie eine Fußfehlstellung, ist Ihr Risiko, durch nasses Schuhwerk eine Pilzerkrankung der Füße oder Fußnägel zu bekommen, noch höher.

Wie funktionieren Trocknung und Desinfektion mit UV-Licht?

Schuhtrockner elektrisch, die noch zusätzlich über kleine leistungsstarke UV-Lampen verfügen, sind vor allem für Menschen, die krankheitsbedingt übermäßig schwitzen, die optimale Lösung. Denn nicht nur die starke Schweißbildung ist problematisch: Tragen die Betroffenen ihre Schuhe den ganzen Tag lang, ohne sie in der Zwischenzeit trocknen zu können, nisten sich darin Bakterien und Pilze ein. Die Bakterien verursachen den störenden Schuhgeruch. Die Pilzsporen können unter bestimmten Umständen sogar Fuß- und Nagelpilz hervorrufen. Leidet der Betroffene bereits an einer solchen Pilzinfektion, verschlimmern sich seine Symptome noch zusätzlich: Das feuchtwarme Mikroklima im Schuh begünstigt nämlich das Wachstum der Krankheitserreger.

Wissen

Wissenschaftliche Untersuchungen mit UV-Licht belegen, dass Lampen mit UV-C-Licht einer Wellenlänge zwischen 185 und 254 nm krank machende Pilzsporen deaktiviert. Am wirksamsten ist UV-C-Strahlung von 185 bis 200 nm: Sie produziert Ionen, die Sauerstoff aus der Luft in Ozon umwandeln. Dieses Gas sorgt für eine schnelle Oxidation (Zerstörung) des Zellkerns der Mikroorganismen und für die Beseitigung übler Gerüche. Die Erbsubstanz der Pilzsporen wird so geschädigt, dass sie sich nicht mehr vermehren können.

„Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Anwendung der Methode ist die vollständige Bestrahlung des zu behandelnden Mediums, da UV-C-Licht nur an der Oberfläche wirkt.“ (s. http://georg-hader.de/aktuelles/item/157-desinfektion-mit-ozon-und-uv-c-strahlung.html).

UV-C-Licht dieser Wellenlänge kommt auch bei dem desinfizierenden Schuhtrockner elektrisch zum Einsatz. Bereits nach wenigen Sekunden sind nahezu 100 Prozent der Keime unschädlich gemacht. Die Schuhdesinfektion erfolgt zeitgleich zur Trocknung. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter diesem Link.

schuhtrockner gegen fusspilz

Fazit

Die Stiefeltrockner und Schuhtrockner elektrisch sind eine preisgünstige Lösung, wenn man durchnässte Schuhe schneller trocknen und kein zusätzliches Geld für weitere Paar Schuhe ausgeben möchte.

Mit ihnen lassen sich außerdem peinliche Schuhgerüche dauerhaft vermeiden. Sogar Fußpilz und Blasenentzündungen gehören mit einem Schuhdesinfezierer endgültig der Vergangenheit an.

Menü schließen